Frau mit Einkaufstaschen

Between Wine And Blood (Edel Germany)

Anbieterinformation
4,99 €
inkl. gesetzl. Mwst.
Artikelnummer: 
1878142_EDELGERMANYGMBH
- +
Verfügbar

In der Tradition von Alben wie (Untitled) von den Byrds oder Three Sides Live von Genesis, die Livemitschnitte mit Studiosongs kombinierten, bietet die Doppel-CD von New Model Army ebenfalls eine Mischung aus Livetracks und sechs neuen Stücken. Die bereits in den späten Siebzigern gegründete Band um Sänger und Songwriter Justin Sullivan erlebt seit einigen Jahren ihren dritten oder vierten Frühling und hat mit den jüngsten Alben Today Is A Good Day (2009) und Between Dog And Wolf (2013) herausragende Produktionen veröffentlicht. Bezeichnenderweise stammen alle elf Livetracks auf Disc zwei im Original aus dem Werk von 2013, das damit (beinahe) komplett in einer Liveversion vorliegt. Das ist ungewöhnlich, aber gerechtfertigt: Denn zum einen gehörten die Songs auf Between Dog And Wolf qualitativ in die Liga der großen New-Model-Army-Klassiker aus den 80ern, zum anderen strahlen die Live-Songs (die bei Konzerten in London, Nottingham, Köln, Cambridge und Amsterdam aufgenommen wurden) eine geradezu berauschender Energie aus. Dieser Energiefluss wurde zumindest vorübergehend gestoppt, als Drummer Michael Dean aus gesundheitlichen Gründen im Frühjahr 2014 auf Konzerte verzichten musste. Das hatte jedoch auch etwas Gutes: Dadurch gewann die Band mit einem Male Zeit, um im Studio sechs neue Songs einzuspielen, die sich nun auf Disc eins finden. Das auf diese Weise entstandene Minialbum schließt nicht nur beim Titel nahtlos an das Vorgängeralbum an, auch musikalisch führt es den Sound von Between Dog And Wolf fort - ja, die neuen Studiostücke übertreffen gar noch das hohe Niveau jenes Albums. Sie vereinbaren eine wilde Schönheit mit roher Dringlichkeit. Es gibt Stücke über die See, wie Justin Sullivan sie zuletzt bevorzugt schreibt, und tiefromantische Oden wie Sunrise, das zu den Klassikern im New-Model-Army-Kanon aufsteigen dürfte. Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob man auch diese Stücke als Bonus-Live-CD auf dem nächsten Album zu hören sein werden. Verdient hätten sie es. Dietmar Schwenger