Frau mit Einkaufstaschen

Allgäu, Allgäuer Alpen (Kompass Karten GmbH)

Händlerinformation
14,99 €
inkl. gesetzl. Mwst.
Artikelnummer: 
91541221
Dieser Shop bietet keine Reservierungsoption an.
Nur noch wenige verfügbar

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick: - Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren - Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt - Ausflugs- und Übernachtungstipps - Kostenloser Download der GPX-Daten Die Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick: - Unterstützt die Tourenauswahl - Kartografische Gesamtübersicht - Touren können einfach kombiniert werden - Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen - Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbar Destination: - Zwischen Oberstaufen, dem Kleinwalsertal und Pfronten erstreckt sich das Wandergebiet der Allgäuer Alpen, eingebettet zwischen den lieblichen Voralpen und den mächtigen Gipfeln des Allgäuer Hauptkammes an der Grenze zu Tirol und Vorarlberg. - Die Allgäuer Alpen sind eine weitgehend geschlossene Gebirgsregion mit einem nur wenig ausgebauten Straßennetz zum angrenzenden Tirol und Vorarlberg gibt es entlang des Allgäuer Hauptkammes auf über 60 km Länge nur Fußpfade und Steige. - Der Naturpark Nagelfluhkette weist mit den auffälligen Nagelfluhbergen, z.B. der charakteristischen Siplingernadel am Siplingerkopf, ganz eigenwillige Felsformationen auf. - Ausdruck der landschaftlichen Vielfalt sind auch die häufigen Tobel und Klammen: neben der bekannten Breitachklamm am Eingang zum Kleinwalsertal und der Starzlachklamm bei Sonthofen sind besonders schön der Hirschbachtobel bei Bad Hindelang, der Tobelweg von Reichenbach zur Gaisalpe und die Reichenbachklamm auf dem Weg zum Aggenstein. - Die Aneinanderreihung von Gipfeln hat schon früh zu heute als Klassiker bekannten Höhenwegen und Klettersteigengeführt, dazu zählen der Heilbronner Weg, der Mindelheimer Klettersteig und der Hindelanger Klettersteig Kurzinfo zum Produkt: -Das sportliche Highlight: Der Hindelanger Klettersteig ist als nicht durchgehend gesicherter Steig eine Herausforderung für ambitionierte Bergwanderer. - Das Familien-Highlight: Der Wander-Spaziergang vorbei am Schleierfall zum Zipfelsbachfall und zurück über das originelle Kutschenmuseum. Er verbindet die Orte Bad Oberdorf und Hinterstein auf eine sehr kinder- und familienfreundliche Art. - Das Genuss-Highlight: Die Wanderung zum Scheuenwasserfall bietet alles, was man sich unter einer Genusstour vorstellt: kaum Höhenmeter, zwei nette Einkehrmöglichkeiten, tolle Aussichten und einen versteckten Wasserfall als Tourenziel. - Das persönliche Highlight: Die Doppelgipfeltour auf Aggenstein und Breitenberg ist eine der abwechslungsreichsten Wandertouren, die ich bisher gemacht habe: Eine Klamm am Anfang, ein felsiger Anstieg über die Bad Kissinger Hütte zum Gipfel des Aggenstein, ein herrlicher Übergang zur Ostlerhütte auf dem Breitenberg und zum Schluss eine Gondelfahrt. - Das Kultur-Highlight: Bei der Wanderung von Oberstdorf zum Museumsdorf Gerstruben kann man die städtischen Sehenswürdigkeiten von Oberstdorf mit einem Ausflug in das ehemalige Bergbauerndorf Gerstruben verbinden. Dort stehen noch fünf Häuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert.